Angeln im Neckar bei Heidelberg

Oftmals malerisch windet sich der Neckar durch Baden-Württemberg. Bei Heidelberg liegt eine der schönsten Neckarstrecken. Der Fluß hat hier schon viele Kilometer hinter sich und hat eine entsprechende Breite und Tiefe. Durch die vielen Staustufen bleibt die Fließgeschwindigkeit jedoch moderat.

Auch durch einige Kraftwerke ist die durchschnittliche Wassertemperatur relativ hoch und die Fische wachsen dementsprechend sehr gut ab. Zwischen Mosbach und Ebersbach finden Wallerangler und Karpfenangler für ihren Sport ideales Terrain.

Hier ist es möglich, gezielt auf die Kapitalen zu angeln. Vorrangiger Köder für den Waller ist das Tauwurmbündel, es werden aber auch erfolgreich Fischmehl-Boilies und tote Köderfische eingesetzt. Versuchen Sie Ihr Glück an den Außenseiten der Flußbiegungen. Die Karpfen Spezies verwenden im Allgemeinen Boilie-Eigenkreationen nach persönlichem Geheimrezept.

Natürlich können auch andere Fischarten beangelt werden. Neben den üblichen Weißfischen werden große Döbel gefangen, außerdem Zander, Hechte, Barsche und Rapfen. Die Artenvielfalt ist also vorhanden.

Rapfen werden gleichermaßen mit schnellgeführten Spinnern wie auch mit der Fliegenrute gefangen. Sehen Sie irgendwo Kleinfische in Panik aus dem Wasser spritzen, rauben dort gerade Rapfen. Wer hier schnell seinen Köder gut plaziert, hat gute Chancen auf einen schönen Drill.


Angelkarten:

Angelgeschäft Outdoor, Schwarzwaldstr. 47, 69124 Heidelberg, Telefon 06221/786397



Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.